Der diesjährige Ausflug der Theatergruppe Ladis führte die Mitglieder unseres Theatervereins nach Bayern. Dort begab man sich auf die Spuren der Rosenheim-Cops und machte eine Schifffahrt auf dem Chiemsee.

Der Ausflug war wie immer bestens von Bürgermeister und Ehrenobmann Toni Netzer organisiert. Die 14 Mitglieder der Theatergruppe Ladis trafen sich beim Dorfplatz vor dem Rechelerhaus und starteten gemeinsam die Reise in den Süden Deutschlands. Für den Transport war Chauffeur Gabriel Orgler von der Firma „Rietzler-Reisen“ verantwortlich. Nach einem Frühstück bei der bekannten Raststätte Rosenberger in Pettnau wurde die Fahrt nach Ruhpolding fortgesetzt und um ca. 11 Uhr konnten die Zimmer im Hotel zur Post bezogen werden.

Im Anschluss folgte die Besichtigung des Rauschberges – mit der 1953 erbauten Luftseilbahn ging es zur auf 1650 Meter Höhe gelegenen Bergstation, wo man im Rauschberghaus das Mittagessen zu sich nahm. Am späteren Nachmittag kehrten die Teilnehmer in das Hotel zurück und einige nutzten die Bademöglichkeit im Wellness-Bereich des Anwesens. Bei der Hotelbar fand der Tag schließlich einen gemütlichen Ausklang.

Am Sonntag stand die interessante Führung „Auf den Spuren der Rosenheim-Cops“ auf dem Programm. Die bekannte TV-Serie um die beiden Rosenheimer Kommissare Korbinian Hofer, einem Urbayer wie er im Buche steht, und seinem Kollegen Christian Lind erfreut sich großer Beliebtheit und die Mitglieder der Theatergruppe Ladis hatten nun die Möglichkeit, die Originaldrehorte zu entdecken – dabei stellten sie unter anderem fest, dass die Polizeistation der TV-Serie eigentlich das Rosenheimer Rathaus ist. Am Nachmittag folgte eine Schifffahrt über den Chiemsee von Prien auf die Insel Herrenchiemsee, wo das Schloss Herrenchiemsee, der Schlosspark und das Augustiner Chorherrenstift besichtigt wurden. Die Heimfahrt erfolgte über den Achensee.

There are no comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked (*).