Kürzlich fand im Unterdorf beim Mehrzweckbildungsgebäude mit Kindergarten, Kinderkrippe und Volksschule eine plateauübergreifende Feuerwehrübung der Freiwilligen Feuerwehr Ladis statt.

Fast alle Kindergarten- und Volksschulkinder nahmen daran teil und wurden im Vorfeld entsprechend darauf vorbereitet. Die Kinder konnten alles genau beobachten und waren tolle Statisten. Beteiligt an dieser plateauübergreifenden Übung waren auch die Feuerwehren der Nachbargemeinden Fiss und Serfaus. Übungsannahme war ein Brand im Heizraum der Volksschule: 23 Schüler, 2 Lehrer, 13 Kindergarten-Kinder, 2 Pädagoginnen sowie 3 Übungspuppen mussten aus dem Gebäude befreit werden. Die Kinderkrippe war geschlossen und durch den Rauch war der Fluchtweg abgeschnitten.

Beim Eintreffen am Einsatzort wurde eine Einsatzleitstelle mit Lageführung im Kommando-Fahrzeug, eine Atemschutz-Sammelstelle beim ATF und ein Sammelplatz für die Evakuierten erstellt. Zwei TLF bezogen vor dem Brandobjekt Stellung. Das TLF Fiss wurde mit einer Zubringerleitung von der Pitze „Vallenbrunn“ und das TLF Ladis vom Hydrant gespeist. Rettungstrupps begannen mit der Evakuierung der eingeschlossenen Personen aus Fenstern und Balkon mittels Schiebe- und Steckleitern. Die ATS-Trupps konnten Personen mit aufgesetzten Fluchthauben durchs verrauchte Treppenhaus evakuieren und anschließend den Brandherd im Heizraum bekämpfen.

Nach der Übungsbesprechung lud die Gemeinde Ladis alle Beteiligten zu Speis und Trank im Kameradschaftsraum der FF Ladis ein.

There are no comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked (*).