Jahreshauptversammlung der Musikkapelle Ladis

Die Musikkapelle Ladis hielt heute Abend im Kultur- und Veranstaltungszentrum die Jahreshauptversammlung ab. Der Ausschuss blieb unverändert, erfreulicherweise konnten 4 neue Jungmusikanten offiziell in die Kapelle aufgenommen werden.

Obmann Toni Netzer konnte neben den politischen Vertretern wie Bgm. Florian Klotz, die beiden Musikanten Vize-Bgm. Thomas Krismer und GV Eduard Kaserer sowie 33 Mitglieder der Kapelle (unter ihnen die Ehrenmitglieder Josef Wolf, Karl Heiseler und Erwin Krismer) im KVZ Ladis begrüßen.

Die Berichte der Verantwortlichen (Kpm. Markus Knabl, Schriftführerin Bianca Kirschner, Kassier Thomas Krismer und Jugendreferentin Michaela Netzer) zeigten wieder auf, wie fleißig die Musikkapelle das ganze Jahr über gearbeitet und bei insgesamt 25 Ausrückungen aufgespielt hat. Dazu kommen noch zahlreiche Musikproben. Der Obmann wies jedoch auch darauf hin und ersuchte um Verständnis, dass die Kapelle nicht überall präsent sein kann und sich deshalb auch dazu entschlossen hat, bei den Veranstaltungen „Seeromantik“ und „Romantische Sommernacht“ des Tourismusverbandes ab nächstem Jahr nicht mehr mitzuwirken und keine Helfer zu entsenden. Die wöchentlichen Konzerte, die von Ende Juni bis Ende August jeweils am Mittwoch stattfinden werden, lasten die Kapelle ziemlich aus und sollen als touristisches Angebot weiter in den Vordergrund gerückt werden.

Ein sehr freudiger Punkt war die offizielle Neuaufnahme von 4 neuen, jungen Mitgliedern, nämlich Simon Falkner, Sebastian Kirschner, David Netzer und Celine Schönenberger.

Bgm. Florian Klotz hob in seinen Grußworten den Fleiß der Musikantinnen und Musikanten hervor und erläuterte, dass die Musikkapelle zu den wichtigsten Einrichtungen im Dorf zählt.

Bezirksobmann Florian Geiger verwies auf das Bezirksmusikfest und würde sich über eine Teilnahme der MK Ladis daran freuen. Der Bezirksobmann hob ebenfalls hervor, dass die Kapellen in erster Linie für die musikalische Umrahmung der zahlreichen Veranstaltungen im Laufe eines Jahres da sind und diesbezüglich mehr als ausgelastet sind.

Der Obmann bedankte sich zum Abschluss bei allen Musikantinnen und Musikanten für ihren Fleiß und ihren Einsatz im Dienst der Öffentlichkeit. Der Dank der Kapelle gilt aber auch allen Sponsoren, Gönnern und Unterstützern der Lader Musi.

FOTOS:

There are no comments yet.

Schreib einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked (*).