Wenn einer (mehrere) eine Reise tut (tun) – die Frauenrunde Ladis unternahm kürzlich einen erlebnisreichen Wochenendausflug nach Wien. Die Programm-Highlights waren das Musical „I Am From Austria“ im Raimund-Theater und der Besuch des bekannten Wiener Naschmarkts.

Am Freitag, dem 9. November 2018 versammelte sich die Frauenrunde Ladis pünktlich um 6.30 Uhr vor dem Rechelerhaus, um die gemeinsame Reise anzutreten. Die Gruppe verteilte sich auf 4 Autos, das Gepäck wurde umgeschlichtet und die Fahrt zum Landecker Bahnhof konnte beginnen. Um 7.30 Uhr stiegen die Ausflügler in den Zug und die beiden 4er Tische wurden sogleich von den „Kartenspielern“ und den „Stadt-Land-Fluss-Spielern“ besetzt. Nach dem Frühstück wurde Anke Jenewein’s Geburtstag angefeiert – zuerst mit einem Nuss-Schnaps von Sonja Netzer, dann mit Sekt und einem kleinem Kuchen sowie einem Kärtchen von der Frauenrunde. Es war eine lustige, kurzweilige Reise in die Bundeshauptstadt.

In Wien angekommen wurde die Gruppe von Ulrike Netzer’s Schwester erwartet und zum Hotel chauffiert. Nachdem die Zimmer bezogen wurden, trafen sich alle versammelt in der Hotelhalle. Danach ging es zum Karlsplatz, wo es von Barbara ein paar kurze Inputs über die umliegenden Gebäude und Plätze zu hören gab. Nach der kleinen Sightseeing-Tour wurde schließlich das Restaurant „Plachutta“ aufgesucht. Birgit Heiseler erkannte dort am Nebentisch zufälligerweise eine Schauspielerin (bekannt aus „Dschungelcamp“ und „Sturm der Liebe“) und bat sie als Erinnerung um ein gemeinsames Foto. Die sehr zuvorkommenden Kellner bedienten den großen Tisch mit ausreichend Speis und Trank, sogar eine kleine Kabarett-Einlage wurde geboten. Nach dem vorzüglichen Essen folgte mit vollem Magen eine kurze Besichtigung des Stephansdoms und die Rückkehr ins Hotel.

Eine gute Stunde später – nach etwas Ruhezeit – machten sich die gut gelaunten Lader Damen fesch für das Abendprogramm. Mit der 18er-Straßenbahn ging es nämlich direkt zum Raimund-Theater, wo die Aufführung des Musicals „I Am From Austria“ auf dem Programm stand. Alle fanden Gefallen an der emotionalen Vorstellung und so manche Träne wurde bereits während oder nach der Darbietung getrocknet. Nach einem letzten „Absackerl“ im Hotel begaben sich schließlich alle ins Bett, um für den nächsten Tag gerüstet zu sein.

Nach einem reichhaltigen Frühstück im Hotel war nämlich der Wiener Naschmarkt das nächste Ausflugsziel. Der riesige Markt bot ein großes Angebot an Kulinarischem, aber auch an Antikem. In mehreren kleinen Gruppen wurde bis zur vereinbarten Einkehr in einem traditionellen „Wiener Beisl“ frei herumflaniert, probiert und eingekauft. Nach einer Runde Getränke ging es aber auch schon wieder zurück ins Hotel, um alles für die Abreise vorzubereiten und rechtzeitig am Bahnhof zu sein.

Vor der Rückfahrt nach Tirol wurde noch alles gekauft, was für eine längere Bahnfahrt von Nöten ist: Weckerl, Mineral, Säfte, Weißwein und Spielkarten. Mit viel Humor und gemütlichem Beisammensein im Zugabteil ging ein harmonischer, lustiger und unterhaltsamer Ausflug zu Ende, der allen Teilnehmern noch lange in Erinnerung bleiben wird.

FOTOS:

 

There are no comments yet.

Schreib einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked (*).