Bei der Jahreshauptversammlung des Skiklubs Ladis in der gemütlichen Stube im Rechelerhaus gab es einen ausführlichen Rückblick auf das abgelaufene Jahr und eine Vorschau auf die bevorstehenden Aktivitäten des Vereins.

In der Wintersaison 2017/2018 hatte der SK Ladis 132 Mitglieder (= 10% mehr als in der Vorsaison), davon 74 Erwachsene und 58 Kinder bzw. Schüler/Jugendliche. 48 Erwachsene hatten sich zudem für eine zusätzliche Mitgliedschaft beim ÖSV entschieden. Besonders lobenswert war das tolle Ergebnis beim Eisstockturnier (2. Platz) und die gelungene Mitorganisation der „Magic Ladis“-Faschingsfeier sowie der Live-Auftritt von Obmann Markus Neier in der ORF-Sendung „Guten Morgen, Österreich“.

Erstmals seit längerer Zeit konnte das beliebte Kinder- und Schülerskirennen dank des hervorragenden Winters und den damit verbundenen, optimalen Pistenbedingungen wieder auf der Fidriol-Abfahrt in Ladis durchgeführt werden. 41 Kinder und Schüler nahmen am 18. Februar an diesem Wettkampf teil und ließen sich von den zahlreich erschienenen Eltern, Großeltern, Freunden und Verwandten anfeuern. Gewertet wurde wie üblich die Gesamtzeit aus 2 Durchgängen. Das Klubrennen musste hingegen aufgrund des starken Nebels um eine Woche verlegt werden. Dann ging es allerdings am 25. März bei traumhaften Verhältnissen auf der Fisser Nordseite über die Bühne. Perfekter Schnee mit einer griffigen Piste ließen für alle Teilnehmer die gleichen Bedingungen zu. Die beachtliche Anzahl von 65 Teilnehmern war am Start: 60 davon konnten gewertet werden, 5 sind leider ausgeschieden. Die offizielle Preisverteilung folgte unter großem Interesse beim Saisonabschlussball am Ostersonntag im KVZ Rechelerhaus, wo Bürgermeister Florian Klotz gemeinsam mit Obmann Markus Neier und Sportreferent David Ebner die Pokale und Medaillen überreichte. Für die musikalische Umrahmung des Abends sorgte das Musiker-Duo „Andrea & Andreas“.

Kurz vor Beginn der neuen Wintersaison machte der Ausschuss am 1. Dezember noch einen kleinen Ausflug nach Südtirol in die „Christianerstube“ nach Kastelbell zum Törggelen. Dort konnten in einer gemütlichen Runde Informationen ausgetauscht und neue Ideen geschmiedet werden.

There are no comments yet.

Schreib einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked (*).