Home » Bürgerservice » Gebühren und Abgaben

Die Hebesätze der Abgaben und die Höhe der Entgelte für das Jahr 2017 wurden mit Wirksamkeit 1. Jänner 2017 wie folgt festgesetzt:

Abgabenart: Hebesätze, Sätze, Gebühren inkl. USt.
Grundsteuer A 500 v. H. des Messbetrages
Grundsteuer B 500 v. H. des Messbetrages
Kommunalsteuer 3% v. H. der Bemessungsgrundlage
Hundesteuer 1. Hund: € 70,00; 2. Hund u. jeder weitere: € 130,00
Mietgebühr Plakatwände € 60,00 pro Plakat
Salz- bzw. Splittstreuung € 50,00 (Pauschale)
Strauchschnitt gebührenfrei (kostenlose Abgabe)
Parkplatzvermietung € 300,00 (pro Parkplatz)
Erschließungsbeitrag 3,75% d. Erschließungskostenfaktors (€ 180,50) = € 6,77
Wasseranschlussgebühr € 1,59
Wassergebühr € 1,09
Kanalanschlussgebühr € 5,50
Kanalgebühr € 2,57
Mietgebühr Wasserzähler 3 m³: € 10,00
7 m³: € 12,00
20 m³: € 20,00
Müllgebühren
Müll – Weitere Gebühr Gebühren inkl. USt. und jeweils gesetzlichen ALSAG
Restmüllgebühr € 0,45 pro kg
Biomüllgebühr € 0,25 pro kg
Sperrmüllgebühr: € 0,40 pro kg
Müll – Grundgebühr
Privater Haushalt
1 Person
€ 30,29
Privater Haushalt
2 Personen
€ 60,58
Privater Haushalt
3 Personen
€ 90,87
Privater Haushalt
4 Personen
€ 121,16
Freizeitwohnsitz € 168,30
Gewerbebetriebe und
Sonstige
€ 0,184 pro Nächtigung
€ 3,59 pro Sitzplatz
€ 19,07 pro Beschäftigtem
Beiträge Kindergarten/Knderkrippe
Beiträge Kindergarten € 30,00 pro Monat für 3-jährige, danach kostenlos
Beiträge Kinderkrippe € 50,00 pro Kind 2 Tage je Woche
€ 75,00 pro Kind 3 Tage je Woche
€ 100,00 pro Kind 4 Tage je Woche
€ 125,00 pro Kind 5 Tage je Woche

Samstagsbetreuung*: € 15,00 pro Kind pro Samstag
(*Anmeldung für den ganzen Zeitraum verpflichtet)
Ferienbetreuung: € 30,00 pro Kind pro Woche

Mittagstisch € 7,00 pro Mahlzeit inkl. Betreuung

Anmeldung e-Zustellung

Symbolbild Duale ZustellungDie elektronische Zustellung von Schriftstücken der Gemeinde Ladis in Form eines E-Mails (genauer gesagt registered Mail) ist ab sofort möglich. Dieses kostenlose Service trägt dazu bei Geld zu sparen und entlastet die Umwelt!

Österreichweit nutzen viele Gemeinden, Landesregierungen, Bezirkshauptmannschaften und Ministerien diese neue und äußerst unkomplizierte Form des Versandes an die Bürger.

Rechnungen oder Vorschreibungen kommen – wie vielleicht von der Handyrechnung gewohnt – per E-Mail und können entweder ausgedruckt oder abgespeichert werden. Als Einverständnis für diese Art der Zustellung bitten wir euch, das unten angeführte Online-Formular auszufüllen und abzuschicken.

ONLINE-ANMELDEFORMULAR:

EDV-Nr.*:

eMail-Adresse*:

Anrede*:

Nachname*:

Vorname*:

Straße und Hausnummer*:

PLZ und Ort*:

Bemerkung:

Die Datenschutzerklärung wurde gelesen und zur Kenntnis genommen.