Home » Tourismus

Serfaus-Fiss-Ladis - Weil wir's genießen!

© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler
© Adrian Dreßler

Seit dem Zusammenschluss 1999 mit den Nachbargemeinden auf dem Sonnenplateau ist Ladis Teil der Tourismusregion Serfaus-Fiss-Ladis. Über 2.000 Sonnenstunden im Jahr machen die 3 Dörfer zu den sonnigsten Orten in Tirol. Aber nicht nur die besondere Lage, sondern das gesamte Urlaubsangebot ist einzigartig – vielleicht sogar das vielfältigste und qualitativ beste in ganz Tirol! Serfaus-Fiss-Ladis gilt nicht umsonst als „Spezialist“ für Urlaub mit der ganzen Familie und hat in den letzten Jahren viele neue Trends gesetzt.

Im Winter bietet die einzigartige Winterkulisse von „Tirols Skidimension“ ein mehrfach preisgekröntes Großraum-Skigebiet mit einer ausgewogenen Pistenlandschaft für Anfänger und Fortgeschrittene. Im Sommer lädt die wunderbare Bergwelt zum Wandern und Biken ein, viele interaktive Naturerlebnisse und beste Unterhaltung sind garantiert. Es wird so gut wie alles geboten, was auf den Bergen und rund um die Berge Spaß, Abenteuer und Erholung verspricht.

HIGHLIGHTS:

  • Sommer
  • Winter

  • unzählige Wanderrouten für die ganze Familie
  • anspruchsvolle Gipfeltouren für ambitionierte Bergsteiger
  • zahlreiche Bikerrouten und eigener Downhill-Bikepark
  • Genussradeln mit E-Bikes
  • Klettersteige, Kletterwände, Kletterfelsen
  • X-Trees Funzone (Waldseilpark)
  • Erlebnis Wildwasser: Canyoning, Rafting, Kajak oder Kanufahren
  • Naturbadeseen/Schwimmbäder
  • Paragliden
  • Segway-Trekking
  • Kinderanimation 6 Tage pro Woche in 2 Kinderclubs (Murmli & Mini-Maxi Club)
  • Spaß und Abenteuer in den Sommer-Erlebniswelten Wode-Park, Sommer-Funpark Fiss und Erlebniswelt Hög mit zahlreichen Attraktionen (Sommerrodelbahnen, Riesenschaukel, Wasserspielpark uvm.)
  • Wöchentliche Veranstaltungen
  • kostenlose Wanderbusse & Liftanlagen
  • uvm.

  • Schneesicherheit von Dezember bis April
  • über 200 Pistenkilometer bei einer Skifläche von 460 ha
  • modernste Seilbahntechnik (70 Liftanlagen)
  • Top-Skischulen!
  • zahlreiche Kinderangebote („Bertas Kinderland“, Kinderschneealm, „Murmlipark“ uvm.)
  • tolle Freizeitangebote („Fisser Flieger“, „Serfauser Sauser“, „Skyswing“, uvm.)
  • Aussichtsplattformen und Wohlfühlstationen
  • Funparks und Snow & Fun-Center
  • Mini-Skidoos-Parcours
  • Langlaufloipen und Rodelbahnen
  • Eislaufen und Eisstockschießen
  • Pferdekutschenfahrten
  • Schneeschuh-Wanderungen
  • wöchentliche Top-Events („Magic Ladis“, „Nightflow“, „Adventure Night“, …)
  • Nachtskilauf und Rodelabende
  • Après-Ski im Skigebiet und im Tal
  • kulinarische Köstlichkeiten in zahlreichen (Berg-)Restaurants

KONTAKT UND AUSKUNFT:

Tourismus-Infobüro Ladis

TVB-Infobüro Ladis

Infobüro Ladis
Dorfstraße 8
6532 Ladis

Tel.: +43 (0)5476 6239-13
Mail: info@serfaus-fiss-ladis.at

WISSENSWERTES:

Alle Infos rund um die vielfältigen Angebote der Ferienregion
Serfaus-Fiss-Ladis gibt es auf der Website des Tourismusverbandes
unter www.serfaus-fiss-ladis.at

TOURISTISCHE ATTRAKTIONEN UND EINRICHTUNGEN IN LADIS:

Ladis Panorama-Bild

Ladis ist das kleinste der drei Dörfer auf der Sonnenterrasse im Oberen Gericht und liegt 400 m über der Talsohle des Inntales. Geprägt wurde das Ortsbild durch die Rätoromanen, die Bauweise im Ortszentrum mit den malerischen Häusern legt noch heute Zeugnis davon ab. Ladis war immer bäuerlich, hatte jedoch im 17. Jahrhundert viel Adel zu Besuch, als die örtliche Mineralwasserquelle ein beliebter Treffpunkt für Kurgäste war.

Markant erscheint auf einem Felssporn die alte Gerichtsburg Laudegg. Wegen seiner Schwefel- und Sauerquellen (Obladiser Sauerbrunn) ist Ladis ein seit dem Mittelalter bekannter Badeort. Die Bedeutung als ehemaliger Gerichtssitz kommt im heutigen Siedlungsbild durch eine Reihe besonders wertvoller mit Fresken versehener Häuser zum Ausdruck. Im Ortskern befinden sich einige ganz bemerkenswerte Gebäude, deren Grundmauern nachweislich bis in die Romanik (ca. 1000 – 1300 n. Chr.) zurückreichen. Der romanische Rundbogenstil zeigt sich besonders in den runden Einfahrten und Torbögen.

Das Wahrzeichen von Ladis

Sie steht auf einem mächtigen Felsen aus kristallinem Schiefer. Der Burghügel an der nördlichen und westlichen Bergseite fällt mäßig steil zum Weiher (Burgteich) und zum Dorf Ladis ab.

Kernstück der Burg Laudegg ist der mächtige Bergfried. An diesen wuchtigen Wohnturm fügen sich im Nordosten die Kapelle und der Palas an. Eine Ringmauer schließt dort gegen Norden den Burgbereich ab. Aus der Ringmauer vorspringend befindet sich gegen Norden der Nordturm (Wohngebäude). Von dort zieht sich die Ringmauer gegen Westen weiter bis zum Torturm mit Burgeingang und verläuft von dort weiter im Süden bis zum Felsabbruch. Dadurch entsteht eine Vorburg, die durch einen kleinen Zwinger nördlich des Bergfrieds verstärkt wird. Im Südosten ist die Burg sturmfrei, im Norden decken Ringmauer und Türme den Zugang zur Burg.

Die Burg befindet sich in Privatbesitz, kann jedoch in den Sommermonaten einmal wöchentlich besichtigt werden.

Ein magisches Flecklein Erde

Der malerische Weiher unterhalb der Burg Laudegg prägt das unvergleichliche und vielgerühmte Antlitz von Ladis. Er lädt zum Erholen und Verweilen ein, regelmäßig finden hier auch Feste statt.

Der malerische Burgweiher in Ladis

Während der See im Winter zum Eislaufen und Eisstockschießen genutzt wird, kann im Sommer gefischt werden – die Ausrüstung muss dabei selbst mitgebracht werden. Die Berechtigungskarten sind im Gemeindeamt, in den TVB-Infobüros und im Kinderhotel Laderhof (direkt beim Weiher) erhältlich.

Infoblatt Fischen am Lader Weiher

Klettersteige Quarzit-Wand

In Ladis gibt es 3 kurze Klettersteige an den Burgfelsen der Burg Laudegg (Laudegg). An der südseitigen Schieferwand gibt es einen leichten (B/C) Klettersteig, der für Kinder mit Kletterfertigkeiten geeignet ist. Weiters sind ein mittelschwerer Klettersteig (C) und ein sehr schwerer Klettersteig (E) vorhanden. Ausgestiegen wird direkt beim Gasthof Rauth-Hof – die Klettersteige enden quasi direkt im Biergarten.

Übersicht Startpunkte Klettersteige Ladis

Infoblatt Klettersteige Ladis

Wanderparadies für Groß und Klein

In der gesamten Ferienregion von Serfaus-Fiss-Ladis gibt es unzählige Wanderrouten für die ganze Familie. Auch Ladis ist Ausgangspunkt interessanter Touren.

Wandern in Serfaus-Fiss-Ladis

Der Herrenweg beispielsweise führt nach Neuegg und zur Schönen Aussicht, die ihrem Namen wahrhaft alle Ehre macht: Der Aussichtsturm (Wodeturm) bietet einen traumhaften Blick hinunter auf das gesamte Tal, den Inn, die Dörfer und Weiler in Richtung der Bezirkshauptstadt Landeck. Entlang des Wasserwanderweges wird man von Wasser in den unterschiedlichsten Formen „begleitet“. Für die Kleinsten gibt es sogar einen eigenen Spiele- und Erlebnisweg mit mehreren Stationen. Auf der Route des Waldlehrpfades befindet sich mitten im Wald eine Wassertretanlage.

Wanderkarte Serfaus-Fiss-Ladis

In der Welt des Riesen

Rund um den Waldteich von Neuegg ist der „Erlebnispark des Woden“ angelegt, der sinnbildlich zur Lader Mythengeschichte von Märchenerzähler Christian Stefaner errichtet wurde.

Der Riese Wode im Waldteich bei NeueggDie Sage handelt von einem Riesen namens „Wode“, der aus dem nahen Urgtal stammte. Er soll mit einem Magier gekämpft haben, der Ladis sehr wohl gesonnen war und dabei zusammen mit diesem im Weiher versunken sein – das dazugehörige Märchenbuch ist in den Infobüros des Tourismusverbandes erhältlich. Überdimensionierte Darstellungen von Fliegenpilzen, Ameisen oder Regenwürmern geben den Besuchern das Gefühl, sich selbst in der Größe eines Käfers durch Flora und Fauna zu bewegen. In dem Erlebnispark gibt es überdies einen „Naschgarten“, einen Märchenpavillon, „Wichtel-Liegen“ zum Ausruhen und einen Waldspielplatz. Ein öffentlicher Grillplatz und die Jausenstation Neuegg sorgen dafür, dass im Riesen-Erlebnispark auch der Riesen-Appetit nicht zu kurz kommt.

Interaktiver Dorfrundgang

Dorfrundgang in LadisMit der neuen Geo-Caching-App des Tourismusverbandes Serfaus-Fiss-Ladis wird allen Smartphonebesitzern ein interaktiver Dorfrundgang durch Ladis ermöglicht.

Erleben Sie die Geschichte von Ladis und gehen Sie mit Ihrer Familie oder alleine auf die Suche nach dem Schatz von Ritter Albrecht – dem letzten Ritter von Laudeck. Die App kann via freeWLAN auf Ihr Smartphone geladen werden. Am Bildschirm werden der akutelle Standort und der nächste Zielpunkt auf einem Luftbild angezeigt. An allen Stationen finden Sie weiterführende Codes, die sie Ihrem Ziel näher bringen. Erkunden Sie die abwechslungsreiche Geschichte von Ladis und lüften Sie das Geheimnis des verborgenen Schatzes.

Download App unter:

iOS Apple Android

Die Natur spielerisch entdecken

Der Forscherpfad in Ladis ist einer von 3 Erlebniswanderwegen des bekannten Kinderbuchautors Thomas C. Brezina in der Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis. Die erforderliche Ausrüstung (Detektiv-Rucksack) gibt es bei den TVB-Infobüros.

Ein geheimnisvolles Baumhaus gibt Rätsel auf

In einem Waldstück lösen ein rätselhaftes Baumhaus sowie überdimensionale Tiere und Pflanzen auf dem Forscherpfad umfangreiche Ermittlungstätigkeiten aus.

Auf dem Weg zum Baumhaus müssen die Kinder Trapperqualitäten entwickeln, um die zahlreichen Aufgaben zu lösen und Abenteuer bestehen zu können. Sie begegnen riesenhaften Schnecken, sehen die Welt aus der Sicht einer Ameise, müssen Tierspuren erkennen und Tierfelle erfühlen um dem Baumhaus – der Traum wohl jedes Kindes und das Dokument des Erfindungsgeistes eines verschrobenen Forschers – Schritt für Schritt näher zu kommen.

Infoblatt Abenteuerberge