Auf ein sehr ereignisreiches Jahr konnte der Skiklub Ladis bei der Jahreshauptversammlung zurückblicken, denn in sportlicher, aber auch in gesellschaftlicher Hinsicht wurde vom Verein so einiges unternommen.

Obmann Markus Neier begrüßte die anwesenden Vereinsmitglieder bei der Vollversammlung im Rechelerhaus, darunter auch die aktuellen Funktionäre, einige Ehrenmitglieder und Bürgermeister Florian Klotz. Der Skiklub Ladis besteht derzeit aus 153 Personen, das sind 8 Personen mehr als im Vorjahr – 119 davon sind auch Teil des ÖSV. Diese Zahlen zeigen, wie wichtig der Traditionsverein für die heimische Bevölkerung ist und welchen Stellenwert er vor allem bei der sportbegeisterten Jugend im Dorf hat.

So wurden 2019 nicht nur die seit jeher traditionellen Skirennen wie das Kinder- und Schülerskirennen oder das Klubrennen durchgeführt, sondern auch Veranstaltungen gemeinsam besucht wie zum Beispiel die Theateraufführung der Theatergruppe Ladis am 11. Februar. Ein weiteres Highlight war die Begleitung des Skitags mit dem Skiclub Satteins unserer Partnergemeinde, der am 23. März mit über 40 Personen nach Ladis kam, um einen traumhaften Tag bei besten Pistenverhältnissen im Großraumskigebiet Serfaus-Fiss-Ladis zu verbringen. Mit dem Saisonabschlussball am Ostersonntag fand die Wintersaison 2018/2019 mit einer großen Feier und der Preisverteilung des Klubrennens einen würdigen Abschluss.

Ein großer Dank wurde an die Skischulen gerichtet, die den ganzen Winter über in 32 Einheiten mit professionellen Trainern ein großartiges Sport- und Renntraining für die einheimischen Kinder (ca. 20 davon aus Ladis) auf die Beine stellten. Die Renntrainingsgruppe startete bereits im Oktober 2018 mit den ersten Terminen am Kaunertaler Gletscher!

Nach dem Finanzbericht von Kassier Thomas Tschiderer und einem erfreulichen Ergebnis wurde dieser einstimmig entlastet. Nach 17 Jahren Tätigkeit legte er sein Amt nieder und stellte es für die anschließende Neuwahl zur Verfügung. Als Lob und Anerkennung für die geleisteten Arbeiten in dieser langen Zeit bekam er noch ein kleines Erinnerungsgeschenk überreicht. Klaus Wolf und Stephanie Heiseler traten ebenfalls vom Ausschuss zurück.

Somit gab es bei den Wahlen ein paar Veränderungen und das neue Führungsteam setzt sich wie folgt zusammen:
Obmann: Markus Neier
Obmann-Stellvertreter: Pauli Erhart
Schriftführer: Christoph Stock
Kassier: Tobias Kirschner
Kassaprüfer: Robine Lievaart, Per-Olaf Schmid
Weitere Ausschussmitglieder: Martin Gotsch, Robert Pittl, Manuel Falkner

Danach wurden noch einige allfällige Themen behandelt und neue Ideen für mögliche Events und Rennvarianten ausgearbeitet, ehe die Sitzung gut gelaunt zu Ende ging.

FOTOS:

There are no comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked (*).