Chronist Max Senn präsentierte einen sehenswerten Bilder-Vortrag, der einen interessanten Rückblick über die letzten 40 Jahre Dorfentwicklung von Ladis bot. Unter anderem waren dort bis dato nie veröffentlichte Bilder und Aufnahmen von den zahlreichen Bränden im Dorfzentrum, der Weihersanierung, dem Umbau der Alpe Lawens und diversen Festen sowie kirchlichen Feiern und Anlässen zu sehen.

Anlässlich des Jubiläumsjahres „Ladis 2020“ überbrachte der frühere Gemeindeamtsleiter und Chronist Max Senn der Gemeindeverwaltung in den vergangenen Wochen eine Vielzahl an Dias, die vollständig digitalisiert und archiviert wurden. Ein Teil dieser Schätze wurde am 16. August 2020 im Rahmen eines von ihm moderierten Vortrags erstmals öffentlich zur Schau gestellt. Die Besucher dieser Veranstaltung wurden knapp 90 Minuten auf eine Zeitreise der letzten 40 Jahre Lader Dorfgeschichte mitgenommen und bekamen einen Eindruck von Ereignissen, umgesetzten Projekten und den Veränderungen des Ortsbildes seit den 1980er-Jahren. In lockerer Atmosphäre durften sich alle Anwesenden aktiv beteiligen, Fragen stellen und mithelfen, bereits verstorbene oder unbekannte Personen auf den Fotos zu identifizieren. Bürgermeister Florian Klotz bedankte sich beim Vortragenden für den informativen Abend und überreichte ihm als kleine Anerkennung einen Korb mit regionalen Lebensmitteln.

Viele nutzten im Anschluss auch wieder die Möglichkeit, die aktuelle Jubiläumsausstellung „800 Jahre Ladis“ zu besichtigen und sich die Interviews der Zeitzeugen und Vereinsverantwortlichen anzuschauen bzw. anzuhören.

FOTOS:

There are no comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked (*).