Lader Kirchtag – Tag der Vereine

Traditionellerweise wird am „Annatag“, dem 26. Juli, in Ladis der Kirchtag und der „Tag der Vereine“ gefeiert. Die örtlichen Vereine ehrten in diesem Rahmen verdiente Mitglieder. Die Musikkapelle Ladis konnte mit Karl Heiseler einen aktiven Musikanten für seine 70-jährige Mitgliedschaft ehren – eine Besonderheit tirolweit.

Es ist ein Tag, an dem die Vereine vor den Vorhang geholt und ihnen eine besondere Wertschätzung zuteil werden soll, erklärte der Lader Bürgermeister Florian Klotz in seiner Ansprache. „Der Kirchtag (der Kapelle) wird immer am 26. Juli gefeiert, es ist schön, dass sich die Leute hierfür immer Zeit nehmen, auch wenn es unter der Woche stattfindet“, freut sich Bgm. Klotz. Eine besondere Ehre erwiesen hat dem diesjährigen Kirchtagsfest die Besitzerfamilie der Burg Laudegg, die Familie von Moeller. Begonnen hat das Kirchtagsfest mit einer Heiligen Messe, zelebriert von Pfarrer Mag. Willi Pfurtscheller, weiter ging es mit einem gemütlichen Fest. Das Frühschoppenkonzert gab die Musikkapelle Ladis unter der musikalischen Leitung von Kapellmeister Markus Knabl.

„Heuer ist alles anders – eigentlich wäre ein Zeltfest anlässlich 800 Jahre Ladis geplant gewesen, dieses wird Corona-bedingt um ein Jahr verschoben“, erklärt Bgm. Klotz, und „Ladis hat eine wechselvolle Geschichte, mit Höhen und Tiefen, mit Freud und Leid – aber in Notlagen haben die Lader immer zusammen gehalten. Wenn es in früheren Jahrhunderten brannte, wusste man, dass jede Hand zum Löschen gebraucht wird, damit nicht der ganze Ort dem Feuer zum Opfer fällt.“ Dass der „Tag der Vereine“ am Kirchtag gefeiert wird, begrüßt der Dorfchef: „Das Ehrenamt ist unbezahlbar.“

Auch Landtagsvizepräsident Anton Mattle erklärte: „Es ist etwas Besonderes, wenn in den Kirchtag ‚ein Danke‘ an die Vereine eingebettet ist und in diesem Rahmen der Tag der Vereine stattfindet“ und: „Vereine sind die Seele einer Gemeinde.“ Im Namen des Landes dankte er allen Vereinsmitgliedern.

Ehrungen
Die Freiwillige Feuerwehr Ladis mit Kommandant Günter Köhle ehrte die anwesenden Max Senn (50 Jahre), Pius Tschiderer (50 Jahre), Karl Heiseler (60 Jahre) und Meinrad Senn (70 Jahre), ebenso sind Werner Leister (50 Jahre), Walter Röck (50 Jahre), Anton Strobl sen. (50 Jahre) und Anton Pöder (60 Jahre) langjährige Mitglieder des Lader Blaulichtvereins. Vonseiten der Schützenkompanie Ladis wurden durch Major Martin Nigg (Talschaft Pontlatz) und Obmann Norbert Kirschner ein Abzeichen an Simon Juen (Pontlatz Adler in Silber) verliehen. Auch die Theatergruppe Ladis vergab Ehrungen an Kerstin Senn für 10-jährige Mitgliedschaft und an Obmann Victor Markl selbst (auch Patric Peer ist 10 Jahre Mitglied der Theatergruppe Ladis). Vonseiten des Blasmusikvereins und der Musikkapelle Ladis mit Obmann und Altbürgermeister Anton Netzer wurden zahlreiche Ehrungen ausgesprochen. Lukas Gärtner hat ein Leistungsabzeichen in Bronze absolviert, in Silber haben das Carmen Falkner, Simon Falkner, David Netzer und Sebastian Kirschner. In den Reihen der Musikkapelle Ladis wurden noch Natalie Kirschner (15 Jahre) geehrt und Max Senn (50 Jahre). Geehrt wurde auch Kapellmeister Markus Knabl für seine 25-jährige Mitgliedschaft, auch erhielt er das Verdienstzeichen in Grün. Besonders hervorzuheben ist eine Ehrung, die es in Tirol sehr selten gibt: Der 82-jährige, noch immer aktive Posaunist Karl Heiseler wurde für seine 70-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet – lobende Worte kamen nicht nur von Obmann Anton Netzer, auch vom Bezirksobmann des Blasmusikvereins, Florian Geiger: „Karl, du bist nicht nur ein großes Vorbild für die MK Ladis, auch für den Bezirk, das Land und die Gemeinde.“

FOTOS:

Mitarbeiterausflug

Im Rahmen eines Mitarbeiterausflugs für alle Gemeindebediensteten von Ladis organisierte Bürgermeister-Stellvertreter Ing. Thomas Krismer über seinen Arbeitgeber, die Bundesimmobiliengesellschaft mbH, eine spannende Besichtigung in der Justizanstalt Innsbruck, die kürzlich um einen neuen Trakt erweitert wurde. (mehr …)

Lader Kirchtag – Tag der Vereine

Am 26. Juli wurde wie gewohnt der Kirchtag gefeiert. Wie bereits seit mehreren Jahren üblich, standen auch die Vereine und deren Mitglieder an diesem besonderen Tag im Fokus. Darüber hinaus wurde der historische und neu restaurierte Brotbackofen im Rechelerhaus eingeweiht. (mehr …)

Nepal-Benefizevent in Ladis

Mit viel Prominenz ging ein weiteres Benefiz-Event der „Frizzey Light“-Organisation im Rechelerhaus über die Bühne. Im Rahmen eines stimmungsvollen Abends mit kulinarischer Verköstigung, herzergreifenden Filmvorführungen und Live-Musik wurden wieder fleißig Spenden für die bevorstehende Helptour 2019/20 in Nepal gesammelt. Dabei kam ein beachtlicher Rekordbetrag von über € 43.000.- zusammen. (mehr …)